Staatliches
Internat Max Reger
mit Seminar für weiterführende Schulen seit 1880

...mehr
     als
Schule!

Tradition

Aktuelles

Horizonteprojekt in Altdorf

Die Schüler und Schülerinnen, die am Freitag nach Christi Himmelfahrt, das Sonderpädagogische Zentrum in Altdorf betraten, staunten nicht schlecht. Die Eingangsfassade hatte sich in einer Nacht- und Nebelaktion in ein Kunstwerk verwandelt.

Zusammen mit drei Schülerinnen des Internats besserten wir die zu gestaltende Wand am Vorabend zu Christi Himmelfahrt aus, grundierten sie und begannen in der Nacht mit unserer Malaktion. Der erste Teil eines Projekts, das in seiner Planung bereits ein Jahr zuvor begann. Warum das alles? Das Erzieher- und Assistententeam im Internat beschloss schon vor Jahren, dass pro Jahr und Gruppe ein soziales Projekt durchgeführt werden sollte (z. B. Mithilfe bei der Mitterteicher Tafel, Altenheimbesuche in der Vorweihnachtszeit usw.).

Internatserzieher M. Dollacker fand ein Angebot der Altdorfer Freiwilligenagentur, die soziale Projekte initiiert: „Gestaltung eines Kunstprojekts auf dem Vorplatz des Sonderpädagogischem Förderzentrums in Altdorf“. Als Aufgabe für ein Musisches Gymnasium mit Internat ein geradezu ideales Angebot!

Die Wandgestaltung der Eingangsfassade stellt monochrome stilisierte Köpfe dar – Köpfe, die erinnern sollen an die vielen verschiedenartigen Menschen – Schüler, wie Lehrer – die an einem Ort des Lernens und Lehrens aufeinandertreffen, für eine bestimmte Zeit miteinander verbunden sind. Natürlich durften auch ein paar „Gimmicks“ nicht fehlen, so haben sich zum Beispiel auch Max und Moritz und weitere bekannte Köpfe in die Gestaltung eingeschlichen.

Herzlichen Dank an Martin Dollacker, Katja Schweiger, die Schulleiterin des Sonderpädagogischen Zentrum für die liebevolle Betreuung,  und natürlich an unsere drei fleißigen Mädels!

https://internat-max-reger.de/lernen/horizonte